Termine Aktive

Sa Nov 23 @15:00 -
FV Walbertsweiler-Reng. - FC 07
So Nov 24 @14:45 -
SV Nußbach - FC 07 II
So Dez 01 @14:30 -
SpVgg F.A.L. - FC 07
Sa Dez 07 @15:00 -
FC 07 - FC Schonach

Termine Jugend

Keine Termine

Termine Verein

Keine Termine
www_siedle_logo Rutschmann_2 Klausmann_2 burger ins_diamant BGS Ausbildung_Sparkasse braun ganter mahler volksbank bks Hermann CHahn_modifiziert_2
Fehler
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING
Generalversammlung 2019
Die wichtigste Nachricht bei der Hauptversammlung des Furtwanger Fußballvereins FC 07 kam in diesem Jahr von Kassierer Oliver Dold: Nachdem Ende des vergangenen Jahres die letzte Zuschuss-Rate des badischen Sportbundes für den Kunstrasen-Platz im Bregstadion eingetroffen ist, ist der FC 07 nun seit Januar 2019 schuldenfrei. Zuvor hatte der Vorsitzende des FC 07 Sebastian Stumpp einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr gegeben, das zeitlich an die Fußball-Saison angeglichen ist. Den Auftakt bildete deshalb im Sommer des vergangenen Jahres das Sportfest mit dem inzwischen legendären Nacht-Elfmetercup. Das ganze Fest verlief friedlich und erfolgreich. Einziger Wermutstropfen war das frühe Ausscheiden der deutschen Mannschaft aus der Fußball-Weltmeisterschaft. Denn in der Folge war das Interesse an der WM-Party mit Public-Viewing des Viertelfinales relativ gering.
Das Vorstandsteam des FC 07 Furtwangen mit dem neuen dritten Vorsitzenden Kevin Beyer (von links): Mickey Kaeltz, Kevin Beyer, Julia Dorer, Sebastian Stumpp, Oliver Dold und Helmut Lubenow. Foto: Heimpel Foto: Schwarzwälder Bote
Nicht zufrieden war man dagegen mit dem Trödlermarkt 2018. Hier nahm man sich für das aktuelle Jahr entsprechende Verbesserungen vor – das Ergebnis 2019 ist daher auch hervorragend. Besonders gut beurteilt Sebastian Stumpp den neuen Stellplatz auf dem Marktplatz, den man gerne behalten würde. Ein voller Erfolg war auch der Christkindlmarkt mit Verkauf von Glühwein und Punsch – künftig sind hier jedoch keine Einwegbecher mehr erlaubt.
Spannend war die Situation für die beiden Herren-Mannschaften. Bei der ersten Mannschaft warf nach einem schwachen Saisonstart der Trainer das Handtuch. Kurzfristig stellten sich Patrick Staudt und Jörg Ringwald bis zur Winterpause zur Verfügung. Da aber in dieser Zeit kein neuer Trainer gefunden werden konnte, betreuten sie die Mannschaft noch bis zum Ende der Runde im Sommer. Ihr großes Engagement habe der Mannschaft den Klassenerhalt gesichert, zeigte sich Stumpp dankbar. Die zweite Mannschaft hatte einen sehr guten Start, sieben Spiele ohne Niederlage. Eine darauf folgende Schwächephase konnte einigermaßen aufgeholt werden, am Ende erreichte man den vierten Platz. Als einen Gewinn, sowohl menschlich als auch fachlich, bezeichnete Sebastian Stumpp, dass Mickey Kaeltz im vergangenen Jahr als neuer zweiter Vorsitzender gewonnen werden konnte.
Hohe Strafgebühren wegen Schiedsrichtermangel
Für einen Paukenschlag sorgte dagegen Thomas Losch, der von seinem Amt als dritter Vorsitzender entbunden werden wollte, um zu einem anderen Verein wechseln zu können. Das wurde allerdings vom der Vorstand nicht akzeptiert, da man für den sportlichen Bereich so schnell keinen Ersatz gefunden hatte.
Ein großes Problem, so Sebastian Stumpp, seien die fehlenden Schiedsrichter: "Die Strafgebühren sind enorm und reißen jedes Jahr ein Loch in die Kasse!" Daher appellierte er an die Mitglieder, für neue Schiedsrichter zu werben oder sich selbst zu bewerben, was dem Verein viel Geld ersparen würde.
Bei der Entlastung des Vorstandes würdigte Bürgermeister Josef Herdner das vielseitige Wirken des FC 07, wobei es sportlich keine einfache Saison gewesen sei. Auch er dankte den beiden Spielern, die für den ausgeschiedenen Trainer eingesprungen seien. Von großer Bedeutung sei auch die Jugendarbeit, für die viel Energie und Engagement nötig sei. Aber man brauche diese gute Jugendarbeit, dies sei die Grundlage für die Zukunft. Auch Bürgermeister Herdner bestätigte, dass der Standort des FC 07 beim Trödlermarkt auf dem Marktplatz sehr gut angekommen sei. Vielleicht könnte man dies so beibehalten.
Engerlinge greifen den Rasenplatz massiv an
Bei den anstehenden Neuwahlen wurde der erste Vorsitzende Sebastian Stumpp in geheimer Wahl in seinem Amt bestätigt. Neu gewählt als dritter Vorsitzender wurde Kevin Beyer. Bestätigt wurden außerdem Schriftführerin Julia Dorer und der zweite Jugendleiter Helmut Lubenow. Schließlich wurden Patrick Staudt, Thomas Herrmann, Oliver Fehrenbach, Manuel Lubenow, Johannes Stumpp, Reinhard Becherer, Alexander Menke und Peter Mark als Beisitzer wieder gewählt. Zum Ende der Versammlung kam noch die Anfrage wegen des Rasenplatzes, der schon seit einigen Jahren massiv unter Engerlingen leidet. Doch niemand hatte hier ein Patentrezept gegen diese Schädlinge.
Quelle: Schwarzwälder Bote