FC Furtwangen - FC Löffingen

Termine Aktive

Termine Verein

Keine Termine
burger bks Rutschmann_2 ins_diamant mahler Hermann ganter CHahn_modifiziert_2 BGS Klausmann_2 volksbank Ausbildung_Sparkasse braun www_siedle_logo

Derby gegen Löffingen

 

Vor dem Anpfiff hieß es am letzten Heimspieltag der Saison drei Spieler, die den Verein verlassen oder Ihre aktive Laufbahn beenden, zu verabschieden. Unser Vostand Sebastian Stumpp bedankte sich für den langjährigen Einsatz und übbereichte ein Präsent an Matthias Vollmer, Martin Willmann und Marcel Ambs. Matthias Vollsmer stand dann auch in der Startelf, zukünftig wird er uns weiterhin als Co-Trainer der Ersten erhalten bleiben. Von Beginn an entwickelte sich im Bregstadion ein interessantes aber kein überragendes Landesligaspiel. Die Gäste aus Löffingen legten gleich mächtig los, denn bereits in der fünfzrn Minute stand Weißenberger alleine vor unserem Torhüter Wehrle, doch konnte dieser den Schuss gerade noch zur Ecke abwehren.

Es dauerte es bis zur zehnten Minute ehe Ambs zu dem ersten Abschluss für unsere Mannschaft kam, doch ging dieser weit übers Tor. Nur eine Zeigerumdrehung später stand plötzlich Matthias Vollmer am Funf Meter Raum alleine vor Gästekeeper Osek, doch vereitelte dieser mit einem Reflex die mögliche Führung für die Platzherren. Nun kam unser Team besser ins Spiel und ging in der 21. Minute nach einem Freistoß von Willmann durch Fichter mit einem Kopfball in Führung.

Nach der Führung bestimmten die Knackmuß Schützlinge eindeutig das Spielgeschehen. In der 31. Minute war es wieder Vollmer der aus fünf Meter am Torhüter scheiterte und in der 35. Minute prüfte Fichter wieder den gegnerischen Torhüter. Es dauerte bis zur 37. Minute bis die Gäste durch Kopp wieder einen Torschuß auf unser Gehäuse abgaben, doch ging dieser am Tor vorbei. Kurz vor der Pause stand wieder unser Co-Trainer Vollmer im Mittelpunkt. Nach einem tollen Zuspiel von Willmann rettete wiederum Torhüter Osek mit einer Glanzparade und gestaltete das Spiel weiterhin offen.

Nach der Pause dann ein ganz anderes Bild, die Gäste aus Löffingen um unseren Ex-Trainer Tim Heine bestimmten sofort das Spielgeschehen. Bereits nach 48 Minuten zwang Kopp unseren Torhüter Wehrle zu einer Glanzparade. Nach 55 Minuten fiel dann der Ausgleich, Schuler setzte sich auf der rechten Seite gegen einen Abwehrspieler durch und schob den Ball am herausstürzenden Torhüter vorbei ins lange Toreck. Nun wollten die Gäste noch mehr und setzten unsere Abwehr unter Druck. In der 65. Minute scheiterte der Löffinger Weißenberger wieder mit einem satten Schuss am glänzend reagierenden Wehrle und nur fünf Minuten später war es Hoheisel, dessen Schussunser Torhüter noch aus dem Winkel boxen konnte.

Unserer Mannschaft boten sich in dieser Phase nur gelegentliche Konterchancen. In der 72. Minute war es Osek der die Gäste vor dem erneuten Rückstand bewahrte, als er zunächst gegen Kaltenbach klärte und auch den Nachschuss von Schmitz noch zur Ecke abwehren konnte. Zehn Minuten vor dem Abpfiff hatten die Gäste dann durch Isele erneut die Möglichkeit in Führung zu gehen, doch auch er scheiterte mit einem Flachschuss aus elf Meter an unserem glänzend aufgelegten Torhüter.

In der 82. Minute dann aus heiterem Himmel die erneute Führung für unser Team. Fichter setzte sich auf der rechten Seite gegen zwei Abwehrspieler durch, legte den Ball am  Fünf-Meter-Raum in die Mitte und Lukas Schmitz brauchte diesen nur noch einzuschieben. Nun wollten die Heine Schützlinge noch mindestens einen Punkt mitnehmen doch scheiterten Sie immer wieder an unserer dicht gestaffelten Abwehr oder an unserem Keeper Wehrle.

  • 2
  • 3
  • 4