Deutliche Niederlage in Löffingen
Furtwangen musste nach einer 2:1-Pausenführung beim FC Löffingen noch eine 2:7-Klatsche einstecken. Marco Kopp gelang dabei ein Dreierpack. 
Bei 210 Zuschauern hatte das Schwarzwald-Derby seine Anziehungskraft nicht verfehlt. Trotz der frühen 1:0-Führung der Löffinger nach einem Kopfball von Marco Schwirtz (9.) trumpften in der ersten Halbzeit vor allem die Gäste auf.
Dies sollte sich in der zweiten Halbzeit gravierend ändern, als die Furtwanger nach einer Ampelkarte (59.) personell geschwächt waren. Der FC Löffingen schaltete mit Beginn der zweiten Halbzeit um einige Gänge hoch, wobei sich die Umstellung von Trainer Jörg Klausmann auf ein 3:4:3-System auszahlte. Der dreifache Torschütze Marco Kopp war kaum noch zu stoppen. Die zahlreichen Chancen der Gastgeber wurden durch sehr gute Kombinationen oft über die Flügel herausgespielt. In den Schlussphasen schöpften die beiden Trainer das Auswechselkontingent aus. Für die Furtwanger steht eine schwere Woche bevor.
Quelle: Schwarzwälder Bote