Termine Aktive

Termine Verein

Keine Termine

Hermann ins_diamant ganter volksbank mahler BGS CHahn_modifiziert_2 Ausbildung_Sparkasse Rutschmann_2 bks braun Klausmann_2 burger www_siedle_logo

Erste gewinnt in Löffingen

 

Verdient setzten sich die Furtwanger in dem Derby durch und feierten den sechsten Sieg in Folge. Löffingen hingegen wirkte über weite Strecken des Spiels indisponiert. Furtwangen agierte nach eigenem Anspiel sofort nach vorne. Ein Abspielfehler im Löffinger Mittelfeld ermöglichte der Knackmuß-Elf eine erste Möglichkeit. Holzapfel (8.) scheiterte an Torhüter Osek. Im Gegenzug war Gästetorhüter Wehrle gefordert. Er parierte den Schuss von Gaudig, der nach einer Flanke von Beha abgezogen hatte. Nach ausgeglichenen ersten 15 Spielminuten markierten die Gäste den ersten Treffer. Holzapfel stand nach einem Eckball goldrichtig am langen Pfosten und drückte ein. Osek wehrte den Ball noch ab, allerdings knapp hinter der Torlinie.

Weiterlesen: Derby in Löffingen

Erste gewinnt gegen F.A.L.

 

Nach dem Kantersieg unserer Ersten am vergangenen Wochenende bei der DJK in Donaueschingen wollten die Spieler um Trainer Markus Knackmuß im Heimspiel gegen die SpVgg. F.A.L nachlegen. Unsere Mannschaft musste kurzfristig auf den erkrankten Florian Kaltenbach verzichten, was jedoch der Spielweise keinen Abbruch leistete. Von Beginn an lieferten sich beide Mannschaften ein temporeiches und tolles Landesligaspiel. Die Gäste aus F.A.L. wollten gleich zeigen, dass sie zu Recht auf dem 2. Tabellenplatz stehen und unsere Mannschaft wollte ihren Aufwärtstrend vor eigenem Publikum bestätigen. Bereits nach zehn Minuten fiel die Führung für unser Team, bei einer Flanke des starken Meier waren sich der Torhüter und ein Abwehrspieler der Gäste nicht einig, Fichter war der lachende Dritte und hämmerte den Ball aus 8 Metern zum 1:0 in die Maschen.

Weiterlesen: FC 07 Furtwangen - SpVgg. F.A.L.

Torreiches Derby

 

Mit einem Eishockey-Ergebnis endete das Schwarzwald-Derby in Allmendshofen. Die Gäste aus Furtwangen entführten durch eine starke zweite Halbzeit alle drei Zähler. Donaueschingen begann das Spiel sehr aktiv und setzte die Furtwanger bereits an deren Strafraum unter Druck. Den ersten Treffer durften jedoch die Gäste bejubeln, da DJK-Spieler Sebastian Sauter nach einer Ecke ein Eigentor „fabrizierte“. Nur zwei Minuten später die nächste Möglichkeit für Furtwangen, die jedoch DJK-Torhüter Sebastian Neininger vereitelte.

Weiterlesen: Derby gegen DJK Donaueschingen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4