Termine Aktive

Keine Termine

Termine Jugend

Keine Termine

Termine Verein

Keine Termine
braun BGS www_siedle_logo Klausmann_2 Hermann Ausbildung_Sparkasse burger CHahn_modifiziert_2 ins_diamant Rutschmann_2 bks ganter volksbank mahler
Fehler
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING

PokalspielErste gewinnt beim FV Donaueschingen nach Verlängerung

 

FV Donaueschingen – FC Furtwangen 2:3 (2:2/1:1) – Der FC Furtwangen hat den Einzug in die zweite Pokalrunde geschafft. Nachdem sich beide Mannschaften nach 90 Minuten mit einem 2:2-Unentschieden getrennt hatten, erzielte Matthias Burger in der ersten Minute der 30-minütigen Verlängerung den entscheidenden Treffer zum 3:2-Sieg im Duell zweier Landesligisten.

 

Die Zuschauer sahen ein gutes und umkämpftes Spiel, in dem beide Mannschaften mit Offensivaktionen ihre Chancen suchten. Nach einigen vergebenen Möglichkeiten war es Manuel Passarella (25.), der mit einem sehenswerten Seitfallzieher die Gastgeber in Führung schoss. Lange währte die Freude über die Führung jedoch nicht, denn bereits zehn Minuten später sorgte der Furtwanger Torjäger Jan Meier für den Ausgleich.Kurz nach Beginn der zweiten 45 Minuten brachte der Donaueschinger Cyril Bondarev den Gastgeber erneut in Führung. Furtwangen drängte sofort wieder auf den Ausgleich, doch die Donaueschinger Abwehr stand gut. Nach einem Freistoß von Spielertrainer Tim Heine erzielte erneut Jan Meier mit einem Kopfball den erneuten Ausgleich. Diesmal traf Meier aus einer Spielertraube im Strafraum heraus.

 

Weiterlesen: Nachbericht 1. Pokalrunde

Verbandspokal FV Donaueschingen - FC 07

 

 

FV Donaueschingen – FC Furtwangen (Sonntag, 17 Uhr). Das Duell der beiden Landesligisten sehen beide Trainer als echte Standortbestimmung nach den ersten Trainingswochen. Einig sind sich zudem Ivica Guran (Donaueschingen) und Tim Heine (Furtwangen), dass ein weiteres Pokalspiel in der zweiten Runde einen anderen Charakter hätte als ein zusätzliches Freundschaftsspiel.

Weiterlesen: Verbandspokal 1. Runde

Heine verlängert in Furtwangen

 

Fußball: (daz) Landesligist FC Furtwangen setzt in der Trainerfrage auf Kontinuität. Am Wochenende einigten sich die Vereinsführung und Spielertrainer Tim Heine auf eine Fortsetzung der gemeinsamen Arbeit in der kommenden Saison 2013/14. Für Heine wird es bereits die dritte Saison bei den Bregtälern sein.

„Sowohl wir als Verein auch Tim Heine selbst hatten großes Interesse an der Fortsetzung der gemeinsamen Arbeit. Wir hatten ein sehr gutes Gespräch miteinander und sind schnell zu einem Ergebnis gekommen. Wir freuen uns, denn die Zusammenarbeit hat zuletzt Früchte getragen, so dass wir auch sehr zuversichtlich in eine dritte gemeinsame Saison gehen werden“, sagte Furtwangens Spielausschussvorsitzender Peter Mark. Heine selbst hat „nach wie vor viel Spaß“ bei seiner Tätigkeit. „Die Mannschaft zieht gut mit und die Ergebnisse stimmen. Zudem bieten mir Verein und Umfeld alle Möglichkeiten. Wir ziehen an einem Strang“, so Heine, der die Doppelfunktion beibehält. „Ich fühle mich fit und in der Lage, weiterhin selbst zu spielen.“