Termine Aktive

Keine Termine

Termine Jugend

Keine Termine

Termine Verein

Keine Termine
Klausmann_2 ganter Rutschmann_2 CHahn_modifiziert_2 ins_diamant bks Ausbildung_Sparkasse braun BGS www_siedle_logo volksbank Hermann burger mahler
Fehler
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING

Vorbericht FC 07 - FC Überlingen

 

Nach der unglücklichen 0:2-Niederlage in Bad Dürrheim wollen die Furtwanger nun drei Punkte gegen den Tabellensechsten aus Überlingen einfahren.
Die Furtwanger sind mit 20 Punkten und Platz 14 in Sachen Klassenerhalt noch lange nicht aus dem Schneider. Der FC Überlingen unterlag am vergangenen Wochenende überraschend mit 2:5 daheim gegen Walbertsweiler und wird im Bregstadion auf Wiedergutmachung aus sein.
Die Furtwanger wollen in ihrer engen Tabellenlage nun die Ärmel hochkrempeln. "Wir gehen optimistisch in das Heimspiel und wollen unbedingt die Punkte bei uns behalten", verdeutlicht es Spielertrainer Patrick Staudt. "Wir wissen, wie spielstark Überlingen ist und mit Marc Kuczkowski einen überragenden Torjäger hat." Kuczkowski kam bisher auf 15 Treffer.
Fehlen wird bei den Furtwangern auf jeden Fall Johannes Stumpp, der sich beim Warmmachen vor dem Spiel in Bad Dürrheim verletzte. Auch Peter Bächle, der in der Kurstadt nach bereits 13 Minuten ausgewechselt werden musste, steht nicht zur Verfügung. Bei ihm besteht der Verdacht auf Außenbandriss im Sprunggelenk. Deshalb wird er wohl eine längere Pause einlegen müssen. Dagegen werden Lukas Schmitz und Felix Ganter der Mannschaft wieder zur Verfügung stehen.
Gespannt darf man darauf sein, welche taktische Strategie das Trainergespann Patrick Staudt/Jörg Ringwald gegen Überlingen aussucht. Allein sich nur auf die Defensive zu verlassen – wie in Bad Dürrheim – ist vielleicht auch zu riskant.
"Nach der Partie gegen Überlingen haben wir es dann mit Gegnern zu tun, die alle in unserem Bereich liegen", blickt Patrick Staudt schon voraus. "Dies werden dann Spiele auf Augenhöhe sein, in denen wir kräftig punkten müssen, um in der Tabelle sicherer zu stehen."
Wann das Nachholspiel in Schonach stattfindet? Es wird auf jeden Fall nicht am Osterwochenende, sondern viel eher an einem Abend im Frühjahr unter der Woche stattfinden.

Quelle: Schwarzwälder Bote

Staudt und Ringwald trainieren auch in der Rückrunde die Erste

 

Unsere Erste wird weiterhin von Jörg Ringwald und Patrick Staudt trainiert. Die zwei erfahrenen Spieler hatten zunächst interimsmaßig im Herbst das Training nach dem Rückzug von Markus Knackmuß übernommen. Nun einigte man sich diese Konstellation bis zum Sommer weiterzuführern, die sportliche Leitung möchte im Frühjahr eine Lösung für die kommende Saison finden.

"Wir brauchen noch mehr Cleverness"
 
Die Furtwanger wollen im kommenden Jahr noch viele Siege bejubeln.
Der FC Furtwangen geht als Tabellenzwölfter mit 23 Punkten in die Winterpause. Wir sprachen mit den Interimstrainern Jörg Ringwald und Patrick Staudt.
Wie zufrieden sind Sie mit der bisherigen Saison?
Mit der Hälfte der Vorrunde sind wir nicht zufrieden, denn die Punkteausbeute war – trotz einiger guter Spiele – nicht zufriedenstellend. Ab Oktober wurde es dann etwas besser – und mit den vergangenen vier Spielen sind wir sehr zufrieden.
Gab es positive Überraschungen in Ihrer Mannschaft?
Florian Kaltenbach hat wieder zu seiner alten Stärke zurückgefunden – und die ganz jungen Felix Ganter und Peter Bächle haben einen großen Schritt gemacht. Sie sind trotz ihres Alters schon gestandene Landesliga-Spieler.
Was soll im neuen Jahr verbessert werden?
Wir müssen über 90 Minuten noch konstanter werden. Gerade vor dem Tor brauchen wir noch mehr Cleverness und Kaltblütigkeit. Natürlich gehört auch Glück dazu, aber dieses müssen wir uns auch erarbeiten.
Wie schätzen Sie die Liga generell ein?
Die Liga ist sehr ausgeglichen. Jeder kann jeden schlagen, das hat uns die Vorrunde schon gezeigt.
Haben Sie einen Meistertipp?
Die DJK Donaueschingen.
Wie sehen nun die Ferien für Trainer und die Mannschaft aus?
Zuerst werden wir einmal die Füße hochlegen und uns entspannen. Wir werden die Feiertage genießen und uns dann ab Januar wieder locker sportlich betätigen. Wir werden die Vorbereitung konzentriert durchziehen, um dann in der Rückrunde wieder topfit zu sein. 
Die Fragen stellte Werner Dold
Quelle: Schwarzwälder Bote